Vereinsgeschichte(n)

Alles begann am 16.11.1995 im „Rhinestone“ in Witten, einen Steinwurf hinter der Bochumer Stadtgrenze. Dort hatte Buddy Ownsborogh im Oktober seine „Opry-Hall“ eröffnet – mit regelmäßiger Country-Livemusic. Und schon nach einigen Wochen war klar: hier muss getanzt werden. Und was tanzt man da? Line Dance –was sonst!

 

Eine Handvoll Interessierte machte einmal wöchentlich den Anfang. Schnell wurden wir mehr und mehr, sodass die Tanzabende bald schon 2x wöchentlich stattfanden.

 

Am 23.1.97 bekam das Trüppchen Interessierter dann seinen Namen: Rhinestone Line & Country Dancers (RLCD). Aus dem Trüppchen wurde im September 2002 dann ein eingetragener Verein.

 

Nach diversen Ortswechseln und dem zwischenzeitlichen Versuch, ein eigenes Vereinsheim zu betreiben (unser Longhorn-Saloon!!! – Seufz!! – aber den Versuch war es wert!), sind wir nun seit 2019 im Vereinsheim der Kleingartenanlage „Flora“ in Bochum gelandet, wo wir hoffentlich noch lange bleiben werden.

 

 

Wir sind ein ziemlich „weiber-lastiger“, lustiger, Linedance-begeisterter Haufen; bei uns wird viel getanzt, gelacht und obwohl (oder gerade weil?) wir „eigentlich“ für Albernheiten durchschnittlich viiieel zu alt sind, sind diese bei unsren Trainingsabenden an der Tagesordnung.

 

Zwischenzeitlich hatten wir mal fast 100 Mitglieder, mittlerweile haben wir uns auf 65 – 75 Mitglieder eingependelt.

 

Buchen Sie uns!

Ab und zu treten wir auch auf, z.B. auf Firmenfeiern, bei Stadtteilfesten oder ähnlichem.

Gerne zeigen wir, was wir können. Aber unsere wahre Stärke ist der Spaßfaktor: buchen Sie einen Workshop mit, und wir tanzen Ihnen nicht nur etwas vor, sondern bringen Ihre Gäste in Bewegung!

Auswahl und Anzahl der Tänze, Dauer des Auftrittes und Größe der Gruppe werden mit Ihnen als Auftraggeber abgesprochen und an die Gegebenheiten angepasst.

Sprechen Sie uns einfach an!